Impfungen in 10 Fragen: Testen Sie Ihre Kenntnisse!

Impfungen: Testen Sie Ihre Kenntnisse!

Kategorie: Ratgeber Gesundheit, Gesundheit und Sicherheit, Gesundheit Säugling
Übermittlung Ihrer Stimme...
Kommentar 0

Gefährliche Kinderkrankheiten, welche man praktisch als besiegt betrachtete, flammen erneut auf - auch in unseren Gegenden: Es erscheint wie ein Skandal, dass in der heutigen Zeit Kinder an diesen Krankheiten sterben und dies auch in unserem Lande. Kann man Impfen noch einfach als einen persönlichen, privaten Entscheid betrachten? Oder bekommt Impfen auch eine Bedeutung in Bezug auf die kollektive Solidarität? Wie dem auch sei: wichtig ist eine gute Information, welche weder übervorsichtig warnt noch unverantwortlich banalisiert. Die beste Wahl basiert mehr denn je auf einer objektiven Allgemeinkenntnis... Hier finden Sie Antworten auf ein paar häufige Fragen, die helfen können, etwas klarer zu sehen.

Viele Informationen – manchmal gegensätzliche – zirkulieren zum Thema Impfen. Hier finden Sie eine erste Serie von Fragen, wel­che Eltern sich stellen sowie ein paar «hartnäckige» Vorurteile... Richtig oder falsch? Entdecken Sie hier die Antworten, welche auf wissenschaftlich bewiesenen Realitäten beruhen.

  1. Die Impfungen sind unnötig, wenn die natürliche Ab­wehr­kraft stark ist:
    Richtig oder falsch?

    Falsch. Die natürliche Immuni­tät er­laubt es, gutartige Infekte problemlos durch zu stehen, aber sie ist nicht in der Lage, Antikörper zu bilden, wel­che To­xine, und agressivere Bakterien und Viren neutralisieren können. Dafür muss das Immunsystem trainiert werden: Das ist das Prinzip der Impfungen.

  2. Eine lange Stillzeit erlaubt, Impfungen hinaus zu zögern:
    Richtig oder falsch?

    Falsch. Das Stillen erlaubt es, die Schleimhäute zu schützen, doch die Antikörper der Muttermilch gelangen nicht ins Blut des Kindes. Deshalb können sie Viren, Toxine oder Bakterien, welche in den Körper eindringen nicht neutralisieren.

  3. Die Immunität nach durch­gemachter Krankheit ist stärker als jene der Impfungen:
    Richtig oder falsch?

    Richtig. Das einmalige Durch­stehen einzelner Krankheiten ge­nügt, um lebenslang ge­schützt zu sein. Um dasselbe Schutz­­niveau zu erreichen, braucht es mehrere Impfdosen.

  4. Nur die Immunität durch­gemachter Krankheiten schützt ein ganzes Leben:
    Richtig oder falsch?

    Falsch. Beispiel: zwei Impf­dosen gegen die Masern oder we­nige Dosen gegen die Hepatitis B genügen, um einen le­bens­langen Schutz vor der Krank­­heit zu erlangen.

  5. Die Impfungen können die Krankheit auslösen, z.B. Keuchhusten oder Gelbsucht:
    Richtig oder falsch?

    Falsch. Die Impfungen enthalten nur wenige Teile der Mikroben (man nennt sie Antigene),  ohne ein einziges jener Gene, welche es braucht, um eine Infektion auszulösen. Eine Impfung kann deshalb auf keinen Fall eine Krankheit verursachen, gegen die sie schützt.
0Kommentar

Offizieller Partner

von bebe-bebe.com
 © bebe-bebe.com, Chemin de la Fauvette 98, 1012 Lausanne  |  Conception: vitamine-c & virtual visions